Sonstige Aktivitäten  2020


März:    Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung fand am 7. März bei Teilnahme von

36 Mitgliedern im „KasselerHof“ statt.

Die Tagesordnung wurde vom Schriftführer Wolfram Bauch vorgetragen, Einwände erfolgten nicht.

Unser Vorsitzender Lothar Folchmann ging besonders auf die Mitgliedersituation ein. Innerhalb von 3 Jahren haben wir 23 Mitglieder verloren (Stand zum 31.12.2019: 184 Mitglieder).

Der Rückgang ist insbesondere auf Sterbefälle zurückzuführen.

Auch Bernd Croll ging später auch auf das Problem des „Nachwuchsmangels“ ein. 

Lothar Folchmann hob besonders die „Donnerstags-Wanderer“ hervor.

In 2019 absolvierte diese Gruppe 26 Wanderungen, dabei stieg die Gesamtteilnehmerzahl von 315 (in 2018) auf 347 (in 2019) an.

Er bedanke sich ausdrücklich bei allen, die Wanderungen im vergangen Jahr geführt hatten.

Unser Wanderwart Frank Schuboth stellte anschließend ausführlich die statistischen Daten des Jahres 2019 vor. Bei den 33 Halbtagswanderungen (beide Wandergruppen zusammen) wurden 185 km erwandert; es nahmen 459 Wanderfreunde daran teil.

Die 19 Tageswanderungen umfassten 335 km, diese legten insgesamt 289 Wander- freunde zurück.

Die  Wanderwoche führte im September 2019 in den Bayrischer Wald nach Bodenmais. 24 Teilnehmer schafften an 6 Wandertagen 1940 HM bei 72 km Wanderstrecke.

Im letzten Jahr nahmen wir außerdem am Jahreswandertreffen in Oberkaufungen, am 119. Deutschen Wandertag in Schmalenberg, am Viehmarktumzug und an der Besichtigung des EDEKA-Werks in Melsungen teil.

Ein besonderer Dank geht an Edmund Koslowski, der einmal mehr unseren Handwagen für den Viehmarktumzug hervorragend präsentierte.

Mit 46 Teilnehmern hatte die EDEKA-Besichtigung, die von Friedel Scholze hervorragend organisiert wurde, einen großen Zuspruch.

Die Jahreshauptversammlung 2019 (29 Teilnehmer), der Grillabend im Bürgerhaus (56 Teilnehmer) und der Abschlussabend im „Kasseler Hof“ (38 Teilnehmer) rundeten die Aktivitäten des Jahres ab.

1.003 Wanderfreundinnen und Wanderfreunde nahmen insgesamt an den Veranstaltungen teil.

Auch Frank Schuboth bedankte sich bei allen, die an der Organisation der Veranstaltungen mitgeholfen haben und bei allen Wanderführern, ohne die keine Wanderung stattfinden würde.

Nach einem Kurzbericht des Wegewartes Herbert Rietze erläuterte unsere Kassenführerin Angelika Heckmann die Finanzdaten des Jahres 2019.

Besonderheiten lagen nicht vor, das Jahr 2019 schloss nahezu ausgeglichen in Einnahmen und Ausgaben ab.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand durch die Mitgliederversammlung entlastet.

Anschließend wurde Günther Folchmann einstimmig als neuer Kassenprüfer gewählt.

Danach begründete Bernd Croll die vorgeschlagenen Satzungsänderungen in jedem einzelnen Punkt.

Seit den 1950er Jahren hat sich auch der Altersdurchschnitt des Vorstandes

kontinuierlich erhöht. Die Dauer einer Wahlperiode von 4 Jahren wird aus

diesem Grunde und im Vergleich zu der Regelung bei anderen Vereinen nicht mehr als zeitgemäß angesehen gesehen.

Es wird vom Vorstand deshalb vorgeschlagen, die Dauer der Wahlperiode auf 2 Jahre zu reduzieren.

Im Zuge dieser Satzungsänderung wurde vom Vorstand außerdem empfohlen, neben dem geschäftsführenden Vorstand anstatt eines „Erweiterten Vortandes“ einen „Beirat“ zu installieren.

Der geschäftsführende Vorstand setzt sich wie bisher aus Vorsitzende(r), stellv. Vorsitzend(r), Schriftführer(in) und Kassenführer(in) zusammen.

Der Beirat besteht aus Wanderwart(in), Wegewart(in), Medienwart(in) und den Beisitzer(innen).

Im Übrigen wurden einige redaktionelle Änderungen der Satzung vorgeschlagen und erläutert.

Die Satzungsänderungen wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen.

Die neue Satzung ist bereits auf der Homepage einsehbar.

Bernd Croll ging auch kurz auf die Entwicklung der Homepage ein.

Von 2016 bis 2019 haben sich die Zugriffe auf die Homepage um ca. 50% erhöht. Die Auswertung der Statistik

zeigt, dass sich auch viele Wanderfreunde, die nicht Mitglied des HWGHV Zierenbeg sind, über die Homepage unseres Vereins informieren. Die dort dargestellten Wandervorschläge aus der Gemarkung Zierenberg wurden um zwei weitere Wanderungen ergänzt:

„Extratour H1“ von Hohenborn über Oberlistingen, Sieberhausen zurück nach Hohenborn sowie „Spaziergang rund um die Zierenberger Altstadt“ mit den Highlights der Altstadt.

Er verwies außerdem auf die vom 30.8. bis 5.9.2020 geplante Wanderwoche im Weserbergland/Solling.

Die einzelnen Wandervorschläge werden bald auf der Homepage veröffentlich.

Interessierte Vereinsmitglieder können sich gerne noch zur Wanderwoche anmelden.

Als nächste Stand die Wahl des gesamten Vorstandes an.

Es wurde jeweils einstimmig (teils mit Enthaltung der eigenen Person) für 2 Jahre gewählt:

 

GeschäftsführenderVorstand

  • Vorsitzender: Lothar Folchmann
  • Schriftführer: Wolfram Bauch
  • Kassenführerin: Angelika Heckmann

 

Beirat

  • Wanderwart: Frank Schuboth
  • Medienwart: Bernd Croll
  • Beisitzer: Hartmut Platte, Edmund Koslowski, Ingrid Bauch

Die Positionen stellv.Vorsitzende(r) und Wegewart(in) bleiben vorerst unbesetzt, da sich niemand für

diese Positionen zur Wahl stellte.

 

Horst Kunzemann, Jochen Hanelt,  Lothar Folchmann
Horst Kunzemann, Jochen Hanelt, Lothar Folchmann

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung hatte unser Vorsitzender Lothar Folchmann noch eine erfreuliche Aufgabe zu vollziehen:

Für 50-jährige Mitgliedschaft im HWGHV Zierenberg wurde Jochen Hanelt und für 25-jährige Mitgliedschaft

Horst Kunzemann geehrt.

Beide erhielten die obligatorische Anstecknadel mit Urkunde und Jochen Hanelt einen schönen Präsentkorb.

Beide sind Jahrgang 1935! Horst Kunzemann wandert noch heute fleißig mit der Donnerstags-Wandergruppe.

Ebenfalls ausgezeichnet wurden in Abwesenheit Luise Germeroth (25-jährige Mitgliedschaft) und

Georg Heinz Andé (40-jährige Mitgliedschaft).

Herzlichen Glückwunsch an unsere vier Wanderfreunde!

 

Nachdem Lothar Folchmann die Sitzung beendete, saßen viele Wanderfreunde noch bei einigen Bierchen oder

anderen geistigen Getränken zusammen - es war allen die Vorfreude auf die bevorstehenden Wanderungen des Jahres 2020 anzumerken.


Februar:     Bildershow des Jahres 2019

 

Auch durch Dauerregen ließen sich 19 Wanderfreunde nicht davon abbringen, eine kleine Wanderung auf befestigten Wegen durch die Zierenberger Gemarken zu absolvieren bevor es anschließend zu  

Kaffee und Kuchen in den Kasseler Hof ging.

 

Bernd Croll hatte von den Fotos und Filmen der Donnerstags- und Sonntagswanderungen in 2019 sowie der Wanderwoche in Bodenmais drei Fotoshows gefertigt, die es anschließend zu sehen gab.

Alle 32 Teilnehmer/innen waren von den tollen Wanderungen der einzelnen Wandergruppen beeindruckt. Die landschaftliche Vielfalt unserer nordhessischen Heimat, von der Weser bis zum Edersee - von der Warburger Börde bis zum Kaufunger Wald, lies beim Anblick der Bilder das Wanderherz höher schlagen.

An der guten Stimmung der Teilnehmer konnte man deutlich die Vorfreunde auf das Wanderjahr 2020 spüren! 

 


                                        Januar:    Rippchen-Essen 

Die Donnerstags-Wandergruppe eröffnete das Wanderjahr 2020 am 30. Januar mit dem traditionellen Rippchen-Essen

in der Gaststätte "Zur Warme" auf dem Zierenberger Campingplatz.

 

 

19 Wanderfreunde trafen sich vor dem Essen zu einer Wanderung: Vom Kindergartenparkplatz ging es über die

Gördine, Altenhasunger Weg, Bläser Höhe zum Campingplatz. Von Schnee war dieses Jahr weit und breit nichts zu sehen; aber

wir hatten insofern Glück, dass wir den einzigen Tag in der Woche mit Sonnenschein erwischten!

 

Zum Essen trafen wir auf weitere Mitglieder und Freunde des HWGHV Zierenberg, so dass wir jetzt 38 Personen waren.

 

Nach einer leckeren Suppe gab es Rippchen mit Sauerkraut und Kartoffeln bis zum Abwinken. Ein Aquavit rundete die ganze Angelegenheit ab. Auf Wusch konnten auch andere Speisen bestellt werden.

 

 

Natürlich wurde das Wandern und das Essen dazu genutzt, soziale Kontakte zu pflegen, an allen tischen wurde sich angeregt unterhalten.

So kann es im Wanderjahr 2020 weiter gehen!